Ski fahren am Baikalsee

Skitouren in Sibirien

Das unberührte Mamay Tal

Gast-Autor: Chris Lemke. Chris ist leidenschaftlicher Bergfex (Bergsteiger) und betreibt Bergwasser, eine Website für Outdoor Aktivitäten im Allgäu, Bayern und drumherum.

Sibirien – hier denken viele an Kälte, Einsamkeit, Schnee und Eis. Uns geht es ähnlich und wir dachten uns, dass dies doch die optimalen Zutaten für gelungene Skitouren sind. Wir haben uns somit aufgemacht, um den wilden Osten Russlands nach einsamen Abfahrten von verschneiten Bergen abzusuchen. Und das haben wir auch geschafft.

 

Sibirien und skifahren?

Wir, das sind mein guter Kumpel Volker und ich, waren uns nicht sicher, ob in Sibirien überhaupt Ski gefahren wird. Zumindest haben wir noch nie davon gehört. Und die Informationssuche zu diesem Thema war wirklich einigermaßen anstrengend, weil wenn es Informationen gab, diese größteilteils in kyrillisch verfügbar waren, was von Google Translate nicht zuverlässig übersetzt wird. Im März steht die Sonne jedoch bereits sehr hoch und die Schneedecke ist sehr inhomogen und teilweise instabil. Uns war somit klar, dass wir unser Vorhaben nur mit einem lokalen Guide angehen können.

Sergey der Skitourenführer

Sergey haben wir dann in einer Nischengruppe auf Facebook gefunden. Hier hat er immer wieder fleißig Powder Bilder aus Sibirien gepostet, und ein paar Nachrichten später hat er zugestimmt, eine Woche mit uns zu verbringen. Sergey ist “Siberak”, kommt und lebt also in Sibirien und fährt bereits sein ganzes Leben Ski. Im Mamay Tal hat er einige Hütten gebaut, und diese dienen uns in der Zeit als Ausgangspunkt für unsere Touren.

Unser Guide Sergey

Unser Guide Sergey

Unsere Ski-Hütte in Sibirien

Unsere Ski-Hütte in Sibirien

Der Baikalsee bringt den Schnee

Das Mamay Tal ist der erste Ausläufer des Altai Gebirges und liegt direkt am Südende des Baikalsees. Dies ist insofern relevenat, als dass hier ein Lakeside Effekt entsteht, bei dem feuchte Luftmassen von den  ersten Bergen abgebremst und zum schneien gebracht wird. Und genau das ist hier der Fall. Im Mamay Tal schneit es somit sehr oft. Und sehr heftig!

Der Baikalsee macht das Klima

Der Baikalsee macht das Klima

Endlich geht’s los

Und dann ist es endlich soweit. Nach einem schnellen Frühstück morgens packen wir unsere Lawinenausrüstung, Vesper und fellen unsere Skier auf. Dann geht es direkt von unserer Hütte bergan. Das ist nicht unbedingt leicht, immerhin starten wir vor Sonnenaufgang bei einer Temperatur von – 15 Grad. Hier gefriert mir die Atemluft am Bart, sodass ich zeitweise “enteisen” muss, um meinen Mund wieder zu öffnen. Zusätzlich liegen bestimmt zwei Meter Schnee, dass heißt das Vorankommen ist sehr anstrengend. Somit schwitze ich trotz dieser arktischen Temperaturen und das fühlt sich sehr komisch an. Ebendeshalb ist es wohl ein absolut traumhaftes Skitourengebiet.

Private Lines in Siberia

Private Lines in Siberia

Einsam Einsam Einsam

Das scheinen aber noch nicht sehr viele Leute mitbekommen zu haben. Denn egal wo wir hingehen, ob wir durch das Tal wandern oder auf einem Gipfel stehen. Wir sind immerzu alleine. Das liegt vor allem daran, dass es in das Mamay Tal keine Straßen gibt. Wir sind stilecht per Schneemobil angereist. Dem Fahrer Andrej haben wir dann unsere gewünschte Abholzeit genannt, und dann ist er wieder verschwunden. Änderungen wären nicht möglich gewesen, Mobilfunkempfang gibt es nämlich nicht.

Das Mamay Tal in Sibirien

Das Mamay Tal in Sibirien

Abfahrten

Und das ist der Lohn der ganzen Arbeit: Wir schnallen unsere Skier an, klatschen noch einmal ab und stürzen uns dann in den Schnee. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl. Wir reiten auf dem sanften Pulver in Richtung Tal, machen unsere Kurven in den jungfreulichen Schnee und genießen mit allen Sinnen. Abfahrten sind hier, je nach Bedingungen, in freiem Gelände sowie durch den Wald möglich. Danach schnallen wir unsere Felle wieder an, und laufen zurück auf den Berg. Das wiederholen wir so lange, wie es unsere Kräfte oder das Tageslicht zulassen. Was für ein gelungener Urlaub.

Tiefschnee in Sibirien

Tiefschnee in Sibirien

Lage des Mamay Tals

Das Mamay Tal liegt direkt am Südufer des Baikalsees in Sibirien und ist nur per Schneemobil (oder zu Fuß erreichbar)

Skisaison – Beste Reisezeit:

Für Ski-Fahrer ist die beste Reisezeit in Sibirien  von Oktober bis April. Da es Abfahrten wie Sand am Meer gibt, kann für jede Bedingungen und Können Passendes gefunden werden

Unterkunft:

Übernachtet wird in einfachen Holzhütten mit Plumpsklo aber dafür mit phantastischen Tourenmöglichkeiten

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Mit der Transsib in die Mongolei und mit dem Jeep durch die Wüste Gobi

Ein Reisebericht von  Karl – Heinz  Zimmer
1992

Bahnhof von Erlian

Schon lange hatten wir uns vorgenommen, einmal mit der Transsibirischen Eisenbahn zu fahren. Jetzt endlich haben wir es geschafft. Wir, das sind die Katharina und der Karl-Heinz Zimmer aus Berlin.

(mehr …)

Zarengold-Bildbericht

Ein Bildbericht von Helga und Klaus Wenzel
2009

Liebe Freunde,

nachdem sich die Eindrücke der „Reise unseres Lebens“ etwas gesetzt haben und auch andere wichtige Dinge erledigt sind, werde ich versuchen, einen Querschnitt dieser Reise in mehreren „Bildberichten“ an Euch weiterzugeben.

(mehr …)

Transsib-Blogs

Reisen und Bloggen, anstatt einer Postkarte schicken viele Reisende heute einen Beitrag in die Welt. Die lesenswertestens Blogs die wir finden konnten rund um Reisen auf der Transsibirischen Eisenbahn haben wir hier aufgelistet:

(mehr …)